Es wurde kein korrekter Elterntyp übergeben/ausgewählt, sie sehen hier den ersten Elterntyp.

Elternpaket kostenlos herunterladen

Der realistische Elterntyp

Sie interessieren sich sehr dafür, was Ihr Kind im Netz macht. Für viele Online-Aktivitäten können Sie sich selbst begeistern, solange es sich um – in Ihren Augen – sinnvolle Anwendungen handelt. Diese lassen Sie sich gerne auch mal von Ihrem Kind zeigen und erklären. Sonst halten Sie sich eher im Hintergrund, außer Ihr Einschreiten ist notwendig, z.B. wenn es um die Privatsphäre Ihrer Familie geht – die ist Ihnen nämlich heilig! Bei Konflikten suchen Sie zuerst ein klärendes Gespräch mit Ihrem Kind. Gut so!

Falls Sie es nicht ohnehin schon tun, können Sie gemeinsam mit Ihrem Kind Regeln für die Nutzung von Internet, Handy & Co. aufstellen. Damit können Sie Ihr gutes Vertrauensverhältnis noch vertiefen. Tipps für die Medienerziehung sowie häufige Fragen und Antworten zur sicheren Internetnutzung finden Sie unter www.saferinternet.at und im Elternratgeber „Frag Barbara!“.

Wenn Ihre Partnerin oder Ihr Partner ein anderer Elterntyp ist: 
Sie ergänzen sich gut mit dem Beschützer-Typ und können diesen – wenn nötig – auf den „Boden der Tatsachen“ zurückholen. Vielleicht schaffen Sie es, ihm die Skepsis vor digitalen Medien zu nehmen? Auch der vertrauensvolle Typ kann noch einiges von Ihnen lernen!  

nach oben springen