Broschüre: Medien in der Familie

Broschüre: Medien in der Familie

Download und Bestellung der Broschüre

Den Ratgeber „Medien in der Familie – Tipps für Eltern“ des Bundesministeriums für Familien und Jugend können Sie hier in den Sprachen Deutsch, Englisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch und Türkisch kostenlos downloaden oder bestellen. Die Broschüre steht auch im Bestellservice des BMFJ zur Verfügung.

Illustration: Christoph Kaindel

Digitale Medien haben unseren Alltag – insbesondere den von Kindern und Jugendlichen – längst erobert. Ob am Arbeitsplatz, in der Schule, zu Hause oder unterwegs – die Verwendung von Smartphone, Internet & Co. gehört einfach dazu. Kinder kommen heute immer früher mit digitalen Medien in Kontakt, dank Smartphones und Tablets kann das bereits auf Kleinkinder zutreffen.

Häufig fragen sich Eltern:

  • Was tut mein Kind da eigentlich im Internet?
  • Was kann / darf / soll ich kontrollieren?
  • Wann muss ich mich „einmischen“ und Grenzen setzen?
  • Welche rechtlichen Vorgaben gibt es?

Ausgehend von zwölf Fallgeschichten – von Sozialen Netzwerken bis Fernsehen – beleuchtet die Broschüre aktuelle Aspekte der Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen und bietet Eltern konkrete Tipps und Hilfestellungen.

Ausführliche Linkliste zu den einzelnen Kapiteln

Im Folgenden finden Sie weiterführende Linktipps, aufgeschlüsselt nach den Kapiteln des Ratgebers.

Gestern Facebook, heute WhatsApp, morgen…? (Soziale Netzwerke)

Broschüren: 

Weiterführende Links:

Mein Kind glotzt zu viel! (Fernsehen)

Broschüren:

Weiterführende Links:

Dauerbrenner Handy (Kosten, Handywünsche)

Hilfe und Beratung:

  • www.rtr.at: Kostenlose Schlichtungsstelle der Rundfunk und Telekom Regulierungs-Gmbh bei Streitfällen über die Handyrechnung.

Broschüren:

 Weiterführende Links:

Wie „DARÜBER“ reden? (Pornografie)

Hilfe und Beratung:

Broschüren:

Ist doch nur Spaaaß! (Cyber-Mobbing)

Hilfe und Beratung:

  • www.rataufdraht.at: Kostenloser, anonymer 24h-Notruf für Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen unter der Nummer 147 (ohne Vorwahl)
  • www.kija.at und www.kija-ooe.at: Spezielle Angebote der Kinder- und Jugendanwaltschaften Österreichs in den Bundesländern
  • www.familienberatung.gv.at: In ganz Österreich gibt es Familienberatungsstellen, die Ihnen bei Fragen der Erziehung zur Seite stehen. Informationen und Adressen der Beratungsstellen finden Sie auf der Website im Menüpunkt Beratungsstellen

Broschüren:

Ausschalten geht nicht! (Online-Sucht)

Hilfe und Beratung:

  • www.familienberatung.gv.at: In ganz Österreich gibt es Familienberatungsstellen, die Ihnen bei Fragen der Erziehung zur Seite stehen. Informationen und Adressen der Beratungsstellen finden Sie auf der Website im Menüpunkt Beratungsstellen
  • www.antonprokschinstitut.at: Das Anton-Proksch-Institut (API) bietet ambulante wie auch stationäre Therapie für Internet- und Computerspielsüchtige
  • www.dialog-on.at: Der Verein Dialog bietet Hilfe für Angehörige sowie eine Online-Beratung
  • www.praevention.at: Das Institut Suchtprävention Pro Mente OÖ bietet Informationsmaterialien sowie viele weitere Infos und Links zu Angeboten

Broschüren und Test:

 Weiterführende Links:

 Für Jugendliche:

Generation „Copy & Paste“ (Urheberrecht, Quellenkritik)

Weiterführende Links:

„Gratis“-Kino - und zwar jetzt! (Streaming, File-Sharing)

Broschüren:

 Weiterführender Link:

Schmökern ohne Bücher? (Lesen)

Weiterführende Links:

Liebe 2.0 (Sexualität & Internet)

 Hilfe und Beratung:

  • www.rataufdraht.at: Kostenloser, anonymer 24h-Notruf für Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen unter der Nummer 147 (ohne Vorwahl)
  • www.stopline.at: Anonyme Meldestelle gegen Kinderpornografie und nationalsozialistische Wiederbetätigung im Internet
  • www.selbstlaut.org: Initiative gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen, Vorbeugung – Beratung – Verdachtsbegleitung

Broschüren:

 Weiterführende Links:

Brutal normal (Computerspiele, Gewalt)

Broschüren:

 Weiterführende Links:

 Jugendschutzeinstellungen bei Spielkonsolen:

Empfehlenswerte Computerspiele:
Eine Auswahl an empfehlenswerten Computerspielen für Kinder nach Spielbarkeit und Alter:

Digitales Vakuum Schule (Medienerziehung zu Hause)

Weiterführende Links:

Volksschul-Alter:

10- bis 18-Jährige: