Inhalt (Accesskey 0) Hauptnavigation (Accesskey 1)

Vertrag oder Wertkarte?

Weitere Infos zu: Handy & Tablet

Bei einem Handy kann zwischen Wertkarte und Vertrag gewählt werden. Ein Blick auf die Vor- und Nachteile lohnt sich. Achten Sie bei einem Vertrag darauf, welche Leistungen in dem gewählten Tarif inkludiert sind und was es kostet, wenn Monatslimits überschritten werden.

Vertragshandys

Vorteile:

  • günstigere Gesprächstarife
  • pauschales Datenvolumen („Flatrate“)

Nachteile:

  • monatliches Grundentgelt
  • Sie bezahlten im Nachhinein
  • Vertragsbindung (1-24 Monate)

Wertkarte

Vorteile:

  • volle Kostenkontrolle
  • kein monatliches Grundentgelt
  • Sie bezahlen im Vorhinein

Nachteile:

  • Sie können nur telefonieren bis die Karte leer ist (aber trotzdem angerufen werden)
  • höhere Tarife
  • damit die Gültigkeitsdauer für Ihre SIM-Karte verlängert wird, müssen Sie meist einen Mindestbetrag im Jahr aufladen
  • Wertkartenhandys sind vor allem dann als Einstiegshandy für Kinder zu empfehlen, wenn diese die Geräte nur selten nutzen (z. B. nur im Notfall). 
  • Auch wenn Sie nur sehr selten telefonieren oder vor allem angerufen werden, ist ein Wertkartenhandy sinnvoll. Wenn Sie viel Zeit im Ausland verbringen und dort telefonieren, hilft eine Wertkarte oder ein Wertkartenhandy eines örtlichen Mobilfunkbetreibers Kosten zu sparen.
  • Geht es dem Kind aber vorrangig darum, im Internet zu surfen oder Online-Spiele zu spielen, ist ein Vertragshandy unter Umständen besser geeignet (Datenpauschale!).
  • Zusätzlich gibt es mittlerweile von vielen Tarifanbietern die Möglichkeit eine Mischung zwischen Wertkarte und Vertrag zu wählen. Dabei werden pro Monat mit einem gewissen Betrag ein Kontingent an Freiminuten/SMS und Datenvolumen gebucht. Dieses ist danach jeweils 30 Tage gültig und muss dann wieder neu gebucht werden.