Inhalt (Accesskey 0) Hauptnavigation (Accesskey 1)

Vertrag oder Wertkarte?

Weitere Infos zu: Handy & Tablet

Bei einem Handy kann man zwischen Vertrag, Wertkarte oder Wertkarte mit Abo-Funktion wählen. Wofür man sich entscheidet, ist abhängig von den individuellen Bedürfnissen. Es lohnt sich daher, genauer zu vergleichen. Nutzen Sie dafür auch Vergleichsportale wie Durchblicker.at, Tarife.at oder der AK-Handytarif-Simulator

Vertragshandys

Achten Sie bei einem Vertrag darauf, welche Leistungen in dem gewählten Tarif inkludiert sind und was es kostet, wenn Monatslimits überschritten werden.

    • günstigere Gesprächstarife
    • pauschales Datenvolumen („Flatrate“)
    • monatliches Grundentgelt
    • Bezahlung im Nachhinein
    • Vertragsbindung (1-24 Monate)

    Wertkarte

    Die meisten Werkarten-Angebote sind mittlerweile mit einem Abo-Modell verbunden und unterscheiden sich somit kaum mehr von klassischen Vertragstarifen. Der jeweilige Betrag ist monatlich zu bezahlen, wobei der Vertrag jederzeit kündbar ist.

    Wertkartenhandys ohne Abo-Modell sind vor allem als Einstiegshandy für Kinder zu empfehlen, wenn diese die Geräte nur selten nutzen (z. B. nur im Notfall) oder primär angerufen werden. 

    Ist man viel auf Reisen, kann es ebenfalls sinnvoll sein, eine Wertkarte eines örtlichen Mobilfunkbetreibers zu kaufen, um Kosten zu sparen.

    Geht es dem Kind aber vorrangig darum, im Internet zu surfen oder Online-Spiele zu spielen, ist ein Vertrags- oder Wertkartenhandy mit Abo-Modell unter Umständen besser geeignet da diese oft für geringere Kosten höhere Datenpauschalen anbieten.

    • volle Kostenkontrolle
    • kein monatliches Grundentgelt
    • Bezahlung im Vorhinein
    • telefonieren bis die Karte leer ist (man ist aber dennoch erreichbar)
    • höhere Tarife
    • damit die Gültigkeitsdauer für die SIM-Karte verlängert wird, muss man meist einen Mindestbetrag im Jahr aufladen