Inhalt (Accesskey 0) Hauptnavigation (Accesskey 1)

Wie kann die Handynutzung in der Schule geregelt werden?

Weitere Infos zu: LehrendeHandy & Tablet

Viele Schulen haben in ihrer Hausordnung geregelt, dass Handys während des Unterrichts (und manchmal auch während der Pausen) im Spind weggesperrt sein müssen. Beachtet man den großen Stellenwert, den Handys im Alltag von Kindern und Jugendlichen haben, kann das generelle Wegsperren oder Verbieten von Handys keine Lösung sein. Das wird vor allem deutlich, wenn die Schüler/innen ihre Zweit- bzw. Dritthandys im Spind lassen, ihre aktuellen Ersthandys allerdings erst recht in den Schultasche mit sich führen, weil sie sich nicht davon trennen wollen.

Ein Handyverbot kann zwar als kurzfristige Maßnahme sinnvoll sein, um eine schwierige Situation in einer Schule zu entschärfen. Am Ende kommt die Schule aber nicht darum herum, die Handynutzung in ein medienpädagogisches Konzept zu integrieren. Das gilt auch für andere private digitale Geräte (welche nicht bereits schulisch genutzt werden) wie z. B. Uhren, Armbänder und Brillen.

Verhaltensvereinbarungen

Ein erster Schritt können z. B. von allen Schulpartnern (Lehrer/innen, Schüler/innen, Eltern, Schulleitung …) gemeinsam erarbeitete Verhaltensvereinbarungen zum Umgang mit digitalen Geräten in der Schule sein. Sind alle Schulpartner intensiv in die Erarbeitung und Formulierung der Verhaltensvereinbarung eingebunden, werden sie diese eher akzeptieren und sich für die Umsetzung verantwortlich fühlen. Die erarbeiten Inhalte können auch in die Hausordnung aufgenommen werden.

Handynutzung auf Schulveranstaltungen

Ein generelles Handyverbot auf Schulveranstaltungen ist in der Praxis kaum umsetzbar. Die Eltern haben ein entsprechendes Interesse, ihre Kinder in Notfällen erreichen zu können bzw. bei Heimweh oder sonstigem Unwohlsein selbst für ihre Kinder erreichbar zu sein. Um zweifelhaften Challenges der Schüler/innen – Wer schreibt die schlimmste SMS? Wer schießt die peinlichsten Bilder? Wer hat die coolsten Videos? – Vorschub zu leisten, kann z. B. folgende Regel aufgestellt werden: Handys dürfen pro Tag für die Dauer von einer Stunde (z. B. vor dem Abendessen) verwendet werden. In der restlichen Zeit müssen sie abgedreht sein bzw. in der Nacht abgedreht im Zimmer eines Lehrenden lagern.