Inhalt (Accesskey 0) Hauptnavigation (Accesskey 1)

Wie kann ich hohe Handykosten verhindern?

Weitere Infos zu: Handy & Tablet
  • Bewusstes Handyverhalten: Berücksichtigen Sie beim Telefonieren, SMS versenden, mobilen Internetsurfen etc. die jeweiligen Kosten Ihres Handytarifs und vor allem die vertraglich vereinbarten Monatslimits. Eine Überschreitung dieser Limits kann schnell hohe Kosten verursachen! Der Verbrauch eines Pakets kann über die Servicehotline oder die Website Ihres Mobilfunkanbieters, per SMS oder bei Smartphones auch über eigene Apps kontrolliert werden.
  • Wählen Sie den für Ihre Bedürfnisse bzw. die Ihres Kindes günstigsten Mobilfunkanbieter und Tarif. Siehe auch: Wie finde ich einen geeigneten Handytarif?
  • Wertkartenhandys können als Einstiegshandy für Kinder sinnvoll sein, wenn das Gerät eher selten aktv genutzt wird (z. B. nur für Notfälle). Mit Wertkartenhandys kann so viel telefoniert, SMS geschrieben oder im Internet gesurft werden, wie vorher an Guthaben aufgeladen wurde.
  • Achten Sie besonders auf Mehrwertnummern – Anrufe oder SMS an solche Nummern sind teurer und werden separat über die Handyrechnung verrechnet. Beenden Sie unerwünschte Abo-SMS-Dienste mit einer SMS mit „Stopp“.
  • Bei der Handynutzung im Ausland fallen oft unterschätzte Zusatzkosten an.
  • Vorsicht bei angeblichen „Gratis“-Angeboten! Hinter manchen Werbeeinschaltungen auf Websites oder in Apps lauern handfeste Abzocke-Tricks, z. B. WAP- oder WEB-Billing. Bevor Sie einen Dienst in Anspruch nehmen möchten, lesen Sie aufmerksam das Kleingedruckte – hier verbergen sich oft versteckte Kosten. Seien Sie skeptisch, wenn Sie für eine vermeintlich kostenlose Leistung Ihre persönlichen Daten angeben müssen. Bei Problemen und Fragen hilft Ihnen der Internet Ombudsmann weiter. Wenn Sie diese Dienste nicht benötigen, können diese auch direkt bei ihrem Anbieter deaktivieren lassen.
  • Bedenken Sie: Wenn Sie mit dem Handy online gehen, können auch unerwartete Kosten entstehen! Seit 1. Mai 2012 müssen Mobilfunkbetreiber bei Erreichen von € 60.- die mobilen Datendienste für den restlichen Verrechnungsmonat sperren. Die Handynutzer/innen werden per SMS informiert, wenn das gebuchte Datenvolumen fast verbraucht ist oder der Entgeltstand € 30.- beträgt.