Inhalt (Accesskey 0) Hauptnavigation (Accesskey 1)

Wie unterstütze ich mein Kind bei der sicheren Online-Suche?

Weitere Infos zu: ElternInformationskompetenz
  • Aktivieren Sie die Filterfunktion in Suchmaschinen ( „SafeSearch“ in den Einstellungen), um z. B. pornografische Inhalte herauszufiltern. Bedenken Sie aber: Je älter Ihr Kind ist, desto leichter kann es Suchmaschinenfilter umgehen und desto wichtiger werden Gespräche über problematische Inhalte. Außerdem arbeiten Filter nie hundertprozentig genau.
  • Für die Jüngsten ist die Nutzung von speziellen Kinder-Suchmaschinen sinnvoll. Diese listen nur redaktionell gefilterte, kindgerechte Inhalte auf. Auch Werbung und Pop-Ups werden meist unterdrückt.  
  • Achten Sie auf die Rechtschreibung von Suchbegriffen. Nach Eigennamen wird am besten unter Anführungszeichen gesucht („Maria Meier“).
  • Üben Sie mit Ihrem Kind Suchbegriffe unterschiedlich zu formulieren und auf den Punkt zu bringen (z. B. „Foxterrier“ statt „Hund“).
  • Schauen Sie sich gemeinsam den Vorschau-Text der ersten Treffer an und ändern Sie den Suchbegriff, falls keine passenden Links aufscheinen.