Inhalt (Accesskey 0) Hauptnavigation (Accesskey 1)

Wie kann ich mich vor Facebook-Betrug schützen?

Weitere Infos zu: Soziale NetzwerkeInternet-Betrug

Nirgendwo sonst findet Internet-Betrug so geballt statt wie bei Facebook & Co. Der fatale Klick auf einen vielversprechenden Link oder Werbebanner ist schnell passiert. Die versprochenen Inhalte gibt es nicht, dafür allerhand Probleme: unwissentlich abgeschlossene Abos, die Weitergabe persönlicher Daten an Adresshändler, Computerviren, ein gehacktes Profil usw.

Auch ein Risiko: „Falsche“ Freunde, die via Chat um Geldtransfers oder Anrufe bei teuren Telefonnummern bitten.

So können Sie sich vor Facebook-Betrug schützen

  • Auch im Internet hat niemand etwas zu verschenken! Klicken Sie daher nicht unüberlegt auf allzu verlockend klingende Links. Auch wenn die Empfehlung scheinbar von Freunden kommt.
  • Wenn Sie in eine Wurm-Falle getappt sind: Löschen Sie alle Meldungen in Ihrer Chronik bzw. im Aktivitätenprotokoll, die der Wurm erstellt hat, und überprüfen Sie Ihre „Gefällt mir“-Seiten auf ungewöhnliche Einträge.
  • Nicht überall, wo Facebook draufsteht, ist auch Seriöses drin. Schauen Sie daher lieber zweimal hin, ob es sich um eine gefälschte Fan-Seite, gefälschte Facebook-E-Mail oder unsichere App handeln könnte. Geben Sie Schlagworte dazu in eine Suchmaschine ein – häufig lassen sich betrügerische Angebote so sehr schnell entlarven, weil es bereits Erfahrungsberichte von anderen dazu gibt.
  • Ignorieren Sie alles, was bei Facebook mit Superlativen wie „OMG“, „Unglaublich“, „Spektakulär“ etc. angekündigt wird.
  • Wenn Sie etwas per Klick bestätigen sollen, lesen Sie genau durch, was Sie damit bestätigen. Das betrifft auch das Ausfüllen von Gewinnspielformularen.
  • Seien Sie sparsam mit der Angabe persönlicher Daten wie Adresse, Handynummer, Geburtsdatum etc. im Internet.
  • Misten Sie die Liste der von Ihnen verwendeten Facebook-Apps regelmäßig aus und beschränken Sie die Zugriffsrechte für Apps (Konto > Privatsphäre-Einstellungen > Anwendungen).
  • Verwenden Sie immer ein täglich aktualisiertes Anti-Viren-Programm auf Ihrem Computer.
  • Melden Sie verdächtige Statusmeldungen, Fotos, Videos, Fan-Seiten, Werbeanzeigen, Profile oder Apps an Facebook, damit diese gelöscht werden. Nutzen Sie dafür die Privatsphäre-Leitfäden.