Inhalt (Accesskey 0) Hauptnavigation (Accesskey 1)

Online-Freundschaft mit dem Kind bzw. den Schüler/innen?

Weitere Infos zu: LehrendeElternSoziale Netzwerke

Für Eltern

Überlegen Sie gut, ob Sie mit Ihrem Kind auf Sozialen Netzwerken befreundet sein sollen. Das kann ein Vorteil sein, wenn ihr Kind noch sehr jung ist, da sie es so besser beim sicheren Umgang mit Sozialen Netzwerken unterstützen können. Wenn Ihr Kind sich allerdings irgendwann entschließt, sich von Ihnen zu entfreunden, dann sollten Sie das akzeptieren. Als Eltern hat man schließlich auch im realen Leben eine andere Aufgabe als die eines Freundes bzw. einer Freundin.

Für Lehrende

Mit den Schüler/innen befreundet zu sein, ist dann sinnvoll, wenn Sie deren Online-Aktivitäten (erzieherisch) begleiten oder diese aktiv in den Unterricht einbeziehen möchten. Überlegen Sie sich dann aber unbedingt, wie Sie im Falle von Cyber-Mobbing, freizügigen Bildern, Verunglimpfungen etc. reagieren und vor allem auch, wie Sie Ihre eigene Privatsphäre schützen. Schließen Sie außerdem keine Schüler/innen aus: entweder alle oder niemand!