Inhalt (Accesskey 0) Hauptnavigation (Accesskey 1)

Online-Sexismus – was tun?

Zielgruppe Lehrende Eltern Jugendarbeit Thema Cyber-Mobbing

Wir und das Frauenservice der Stadt Wien laden Interessierte zu einer Online-Gesprächsreihe über Sexismus im Internet ein. Jetzt kostenlos anmelden!

Eine Online-Gesprächsreihe über Alltagssexismus

Frauen und Mädchen sind auch im Internet alltäglich mit Sexismus konfrontiert. Die damit verbundenen Herausforderungen sind in Zeiten der Corona-Krise ausgeprägter: Denn Stress, Unsicherheiten sowie die Verlagerung von Sozialkontakten ins Netz, verstärken bestehende Dynamiken online.  

In dieser von uns und dem Frauenservice der Stadt Wien veranstalteten Online-Gesprächsreihe werden praktische Fragen zu Online-Sexismus mit ExpertInnen erörtert. Die Teilnahme ist kostenlos – nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie einen Zoom-Link zur Online-Veranstaltung.

1. Onlinesicherheit für Frauen in Zeiten der Corona-Krise

Das Netz bringt viele Chancen, aber auch den einen oder anderen Stolperstein. Wie können Frauen mit Gefahren im Internet – wie Sexismus, Fake News oder Hass im Netz – umgehen? Eine neue Broschüre des Frauenservice der Stadt Wien erklärt die Risiken und gibt Tipps für einen guten Umgang mit den Gefahren.  

  • Wer: Barbara Buchegger (Saferinternet.at) im Gespräch mit Claudia Throm (Frauenservice Stadt Wien)
  • Wann: Dienstag, 16. Juni 2020, 18-19 Uhr
  • Wo: Jetzt über das Online-Formular zu Terminen der Online-Gesprächsreihe anmelden!

2. Cyber-Mobbing in Zeiten der Corona-Krise

Die Online Welt ist in Zeiten der Corona-Krise für Mädchen nicht einfacher geworden. Die Distanz zu FreundInnen, die Belastung durch Schule und die Unsicherheit im eigenen Leben – all das kann zu Spannungen führen. Wie können Eltern ihre Kinder unterstützen, diese aktuellen Herausforderungen gut zu bewältigen? Wie können Mädchen gestärkt werden?

  • Wer: Barbara Buchegger (Saferinternet.at) im Gespräch mit Marlena Koppendorfer (147 Rat auf Draht)
  • Wann: Dienstag, 23. Juni 2020, 18-19 Uhr
  • Wo: Jetzt über das Online-Formular zu Terminen der Online-Gesprächsreihe anmelden!

3. Online-Sexismus aus Sicht einer Gamerin

Frauen und Mädchen werden in Computerspielen online übermäßig oft angegriffen und angefeindet. Wie sich dies in der Praxis abspielt, was dahintersteckt und welche Auswirkungen dies für die GamerInnen hat, erzählt eine Spielerin. Für alle, die schon längst einmal einen Einblick in die Welt von ComputerspielerInnen bekommen wollten, sich aber noch nie getraut haben ihre Fragen zu stellen.  

  • Wer: Barbara Buchegger (Saferinternet.at) im Gespräch mit Sarah Kerschhaggl (New Media Expert)
  • Wann: Dienstag, 30. Juni 2020, 18-19 Uhr
  • Wo: Jetzt über das Online-Formular zu Terminen der Online-Gesprächsreihe anmelden!

4. Wer steckt hinter Online-Sexismus?

Egal, ob im Gasthaus oder auf Facebook – Sexismus ist für Frauen so alltäglich, dass es vielen gar nicht mehr auffällt. Welche Formen nimmt Sexismus auf Facebook, YouTube und co. an? Wer sind diejenigen, vor allem Männer, die dahinterstecken?

  • Wer: Claudia Throm (Frauenservice Stadt Wien) und Louise Horvath (Saferinternet.at) im Gespräch mit dem Männerforscher Erich Lehner
  • Wann: Dienstag, 07. Juli 2020, 18-19 Uhr
  • Wo: Jetzt über das Online-Formular zu Terminen der Online-Gesprächsreihe anmelden!