News

News

Auf zur Interpädagogica 2015 nach Linz!

03.11.2015

Von 12. bis 14. November 2015 findet Österreichs führende Bildungsfachmesse „Interpädagogica“ im Design Center Linz statt. Saferinternet.at berät vor Ort zur sicheren Internetnutzung und digitalen Medienkompetenz.

Saferinternet.at bei der Interpädagogica 2015 in Linz

Saferinternet.at berät von 12. bis 14. November 2015 bei der „Interpädagogica“ in Linz rund um die sichere und kompetente Nutzung digitaler Medien. Bild: Saferinternet.at

Von 12. bis 14. November 2015 findet Österreichs führende Bildungsfachmesse „Interpädagogica“ im Design Center Linz statt – ein alljährlicher Pflichttermin für Pädagog/innen aller Schultypen und Kinderbetreuungseinrichtungen sowie alle Erzieher/innen, Trainer/innen, Multiplikator/innen und Bildungsinteressierten in Österreich.

Alle Informationen zur Messe finden Sie unter www.interpaedagogica.at.


Saferinternet.at berät zu digitaler Medienkompetenz

Wie schon in den vergangenen Jahren ist auch Saferinternet.at wieder auf der Messe vertreten – als Gast am Ausstellungsstand „Medienbildung – Medienservice – Bildungs-TV“ des Bundesministeriums für Bildung und Frauen (BMBF). Gerne beraten wir vor Ort rund um die sichere, verantwortungsvolle und kompetente Nutzung digitaler Medien und helfen bei konkreten Fragen weiter.


Aktualisiertes Unterrichtsmaterial: „Medien und Gewalt“

Im Rahmen der Interpädagogica wird das aktualisierte Unterrichtsmaterial „Medien und Gewalt – Herausforderungen für die Schule“ vorgestellt.  Die Broschüre widmet sich der Frage, weshalb sich die Schule mit Mediengewalt befassen sollte und auf welche Weise unter Schülerinnen und Schülern eine Reflexion über mediale Gewalterfahrungen angeregt werden kann.

Medien und Gewalt sind insbesondere in Zeiten von Internet, Handy & Co. ein viel und unterschiedlich diskutiertes Thema. Oft wird medial vermittelte Gewalt als alleinige Begründung für die vermeintlich gestiegene Gewaltbereitschaft unter Jugendlichen herangezogen. Diese Annahme fasst aber zu kurz und hält einer wissenschaftliche Überprüfung bis dato nicht stand. Die Schule ist hat nicht nur die Vermittlung von Medienbildung zur Aufgabe, sondern ist immer häufiger auch Austragungsort von medialer Gewalt. „Medien und Gewalt“ informiert Pädagoginnen und Pädagogen über Mediengewalt und liefert mit einer umfassenden Übungssammlung konkrete Anregungen für den Unterricht.

Das Unterrichtsmaterial wurde umfassend überarbeitet und kann im Saferinternet.at-Broschürenservice kostenlos bestellt oder heruntergeladen werden (pdf, 1 MB). Unterstützt wurde das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Frauen (BMBF).


Weiterführende Links: