News

News

fragFINN: Videoserie für Volksschulkinder zur sicheren Internetnutzung

12.12.2017

Die Kindersuchmaschine fragFINN hat eine 12-teilige Serie zum Thema sichere Internetnutzung produziert: Welche Spuren hinterlassen wir im Netz? Warum darf man bestimmte Inhalte nicht veröffentlichen? Und warum gibt es Werbung im Internet?

12 Videos speziell für die Bedürfnisse von 7-12 jährige Volksschulkinder, welche sich sicher und mit viel Spaß im Internet bewegen wollen. Bild: Screenshot fragFINN.de

Die bekannte Moderatorin Esther Brandt und die Netzraupe „FINN“ klären in zwölf kurzweiligen Video-Episoden die wichtigsten Fragen rund um die sichere Internetnutzung. Lotte, die schlaue Laus an FINNs Seite, erklärt innerhalb der Folgen einzelne Begriffe wie bspw. „Browser“, „App“ oder „Bildrechte“ – sie fungiert also als lebendiges Lexikon, welches auch auf www.fragFINN.de online einsehbar ist.

Unterstützt wird das altersgerechte Magazin bei einigen Episoden von der Landesanstalt für Medien NRW, unseren Kolleg/innen von der EU-Initiative klicksafe.de und dem Internet-ABC. Martin Müsgens, Referent bei der Initiative klicksafe (LfM), gibt unter anderem in der Folge 8: "Digitale Spuren" Kindern Tipps zum sicheren Umgang mit persönlichen Daten im Internet.

Zielgruppe: 7-12 Jahre

Länge der Folgen: je ca. 3:30 Min.

Titel der Folgen:

  • Informationen aus dem Internet
  • Fotos
  • App oder Browser?
  • Online und Offline
  • Werbung
  • Online-Spiele
  • Der Chat
  • Digitale Spuren
  • Shopping
  • Tierische Stars
  • Soziale Netzwerke
  • FINN feiert Geburtstag

 

 

Wir bedanken uns bei unserem Kooperations-Partner klicksafe.de für diesen Artikel.

 

Weiterführende Links: