News

News

Mitmachen beim Safer Internet Day am 06. Februar 2018!

12.01.2018

Der Countdown läuft: Mitmachen beim Safer Internet Day am 06. Februar 2018!

Mitmachen beim Safer Internet Day am 06. Februar 2018! Bild: Saferinternet.at

Bald ist es wieder so weit: Am 06. Februar 2018 findet bereits zum 15. Mal der internationale Safer Internet Day statt! An diesem Tag dreht sich alles um den sicheren, kompetenten und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien. Unter dem internationalen Motto „Create, connect and share respect: A better internet starts with you!“ ruft Saferinternet.at gemeinsam mit dem Bildungsministerium dazu auf, sich aktiv am Safer Internet Day 2018 zu beteiligen und eigene „Safer Internet“-Projekte umzusetzen.

 

Österreich macht mit!

Egal ob Anwender/innen, Schule, Jugendorganisation, Industrie, Bildungseinrichtungen oder Politik: Jede/r kann im Rahmen des Aktions-Monats Februar einen Beitrag für ein „besseres Internet“ leisten – etwa durch einen respektvollen Umgang miteinander, die Bereitstellung hochwertiger Online-Inhalte für Kinder, die Entwicklung sicherer Produkte oder die Förderung der Medienkompetenz.
Alle Infos und die Anmeldung zum Safer Internet Day 2018 finden Sie auf www.saferinternetday.at.

 

Safer Internet-Aktions-Monat für Schulen

Saferinternet.at nimmt auch 2018 den Safer Internet Day wieder zum Anlass, um mit Unterstützung des Bildungsministeriums den gesamten Februar 2018 zum Safer Internet-Aktions-Monat auszurufen. Alle Schulen in Österreich sind herzlich dazu eingeladen, die sichere Internet- und Handynutzung im Aktions-Monat Februar 2018 zum Thema zu machen und eigene Projekte durchzuführen und vorzustellen. Nutzen Sie diesen Anlass, um den verantwortungsvollen Umgang mit Internet und Handy an Ihrer Schule in den Unterricht zu integrieren.

Tipp: Lassen Sie sich bei einem Streifzug von den Einreichungen aus den Vorjahren inspirieren! Hier finden Sie alle Informationen zum Safer Internet-Aktions-Monat 2018 für Schulen.

Zahlreiche Schulen haben sich bereits mit tollen Projekten angemeldet – eine Auswahl:

  • Die Berufsschule für Industrie, Finanzen und Transport plant berufsspezifische Projekte zu Bankdienstleistungen im Internet und Speditionstracking.

  • Im Rahmen des IOM-Unterrichts wird sich die 1. FSB des Bildungszentrum Nord im Februar intensiv mit Safer Internet beschäftigen. Die Schüler/innen erarbeiten in Kleingruppen Inhalte zu verschiedenen Themen (zB. legal-illegal, Handy, Schutz der Privatsphäre...), suchen Infos aus Broschüren und dem Internet und stellen ihr erworbenes Wissen der Klasse vor.
  • Im ABZ-St. Josef gibt’s es im Safer Internet-Aktions-Monat Workshops zu den Themen Passwortsicherheit und Hacker.

  • Das BG/BRG Gleisdorf startet mit Impulsvorträgen und Workshops zu den Themen "sichere Passwörter", "Selbstdarstellung Do´s and Dont´s" und "Urheberrecht - CC0".

  • In der AHS Heustadelgasse wird in den 2. Klassen ein Schwerpunkt auf das Thema Cyber-Mobbing gelegt, während es für die 1. Klassen Basisworkshops rund um das Thema Safer Internet gibt. Für Eltern gibt es einen spannenden Elternabend mit dem Titel "Mein Kind im Internet".

  • Die 4. NMS der Schule Al Andalus wird im Laufe des Safer Internet-Aktions-Monats diverse Kleinprojekte veranstalten und dabei Videos und andere Medien zum Thema "Safer Internet" nutzen.

  • Die ASO/ ZIS Korneuburg legt den Fokus in allen Klassen auf die Reflexion des eigenen Umgangs mit digitalen Medien.

  • Das BG/BRG Kufstein organisiert ein Peer-Projekt mit den 5. Klassen (9. Schuljahr): Die Schüler/innen sollen den Schüler/innen der 1. Klassen (5. Schuljahr) den sicheren Umgang mit Handy, Internet usw. anhand von ausgewählten Themenbereichen näherbringen.

  • Die BHAK Linz International Business School plant Projekte im Rahmen des Unterrichts "Soziale Kompetenz und Persönlichkeitsbildung". Die Projekte werden gemeinsam mit den Schüler/innen entworfen und umgesetzt.

  • Das BRG Feldkirchen nutzt Safer Internet-Quiz und Internet History-Quiz zur Auseinandersetzung mit dem Thema Umgang mit digitalen Medien. Außerdem ist ein schulübergreifendes Safer Internet Projekt mit der HAK Feldkirchen geplant.

  • Das BRG in der Au beschäftigt sich mit Zivilcourage in den sozialen Medien und diskutiert die Fragen: „Wie kann ich anderen helfen?“ und „Wie sage ich Stopp?“

  • Am BRG Kepler finden in allen 3. Klassen Workshops mit einem Vertreter der Landespolizeidirektion Graz statt. Auch eine Peerausbildung von 6 Schüler/innen aus der Oberstufe ist bereits voll im Gange. Am 15.02.2018 findet wie jedes Jahr eine Abendveranstaltung mit spannenden Inputs statt.

  • Die Informatikgruppen der fünften Klassen des BG Dornbirn werden den 1. und 2. Klassen den diesjährigen Schwerpunkt „Create, connect and share respect: A better internet starts with you!“ mittels kurzer Powerpoints näherbringen.

  • Unter dem Motto "Schüler für Schüler" wird es im BG Vöcklabruck vielfältige Aktivitäten zu den Themen WhatsApp, Fake News, Cyber-Mobbing und Creative Commons geben.

  • An der EMS Oberwart werden Comics oder Folder rund um das Thema Umgang mit digitalen Medien gestaltet.

 

Österreichweite Aktivitäten zum Safer Internet Day 2018

Auch viele Partnerorganisationen von Saferinternet.at beteiligen sich aktiv am Safer Internet Day 2018 – einige Beispiele:

  • Saferinternet.at-Hauptsponsor A1 unterstützt auch 2018 den Safer Internet Day. Am 6. Februar 2018 werden im Rahmen der Initiative A1 Internet für Alle Workshops für 10- bis 13-jährige Kids unter dem Motto „Sicheres Surfen im Internet“ abgehalten. Im Rahmen des offenen Nachmittagsprogramms für Kids im Alter von 7 bis 14 Jahren werden gemeinsam mit Medienpädagogen Themen wie „Wie trete ich auf?“, „Wie zeige ich mich online und worauf muss ich achten?“ oder Fragen und Sicherheitstipps rund um Profilfotos und Bildrechte ausgearbeitet. Die Workshops sind kostenlos, ein Spezialprogramm rund um das Thema Sicherheit begleitet die ganze Wiener Semesterferienwoche. Auch für die Eltern gibt es wieder eine eigene Infoveranstaltung: Saferinternet.at-Expertin Barbara Buchegger gibt zahlreiche Tipps und Tricks zum Thema „Mein Kind sicher im Netz“. Anmeldung und Infos unter www.a1internetfueralle.at.  

  • Am 06.02.2018 veranstaltet der Verein Bassena Stuwerviertel eine "Hate Speech Poetry Slam": Kids im Alter von 12-16 Jahren beschäftigen sie sich mit dem Thema Hate Speech im Internet und bringen auf kreative Arte und Weise Hassparolen auf die Bühne, um sie so aus einem anderen Blickwinkel begreifbar und diskutabel zu machen. Weitere Infos unter office@bassena2.at.

  • Im Trickfilmstudio vom ZOOM Kindermuseum findet am 6. und 7. Februar 2018 ein Abo-Workshop für Kinder und Jugendliche von 8 bis 14 Jahren statt: Die Kinder experimentieren mit den neuen Medien und produzieren eigene Klänge und Trickfilme. Im spielerischen Setting des Trickfilmstudios praktizieren die Kinder den selbstbestimmten Umgang mit neuen Medien, lernen Sehgewohnheiten zu reflektieren und werden an medienkritisches Denken, Verhalten und Gestalten herangeführt.

  • Auch heuer lädt der Verein Dialog im Rahmen des Safer Internet Days wieder zum offenen Elternabend "Familie im Netz" (Do, 15.02.2018 von 18:00 – 21:00 Uhr). Die Nutzung der digitalen Medien sorgt in den meisten Familien für viel Gesprächsstoff. Ziel des Workshops ist einerseits die Klärung, was Onlinesucht ist und was Sie tun können, um sie zu verhindern. Eltern / Erziehungsberechtigte bekommen im Workshop aber auch die Möglichkeit, das Mediennutzungsverhalten ihrer Kinder sowie das eigene Erziehungsverhalten zu reflektieren und erfahren, wo sie bei Bedarf weitere Informationen und Beratung erhalten. Anmeldungen bis spätestens 12.02.2018 an: spf@dialog-on.at.

  • Cyber-Mobbing findet immer mehr über Apps und Soziale Netzwerke statt. Oft handelt der/die Täter/in anonym, sodass das Opfer nicht weiß, von wem genau die Angriffe kommen. Am Safer Internet Day 2018 lädt daher die Beratungsstelle #Gegen Hass im Netz zum Chatnachmittag für Betroffene von Cyber-Mobbing ein (06.02.2018 von 14h bis 18h). Keine Anmeldung erforderlich und auf Wunsch anonym! Weitere Infos auf https://beratungsstelle.counteract.or.at/ bzw. beratung@zara.or.at.

  • Am 21.02.2018 bietet das Institut ko.m.m im Schüler/innen-Wohnhaus der LBS Stockerau eine spannende Mittagspausenaktion zum Thema "Sexualität und Internet" an.

  • Bei atempo gibt es am 06.02.2018 (13.30-15.30 Uhr) ein Digitales Lerncafé, bei dem das Thema Datensicherheit auf sozialen Plattformen (im Besonderen Facebook / WhatsApp) behandelt wird. Es können eigene Geräte mitgebracht werden und die Einstellungen überprüft und aktualisiert werden.

  • Im Rahmen des Projekts Arbeitswelt und Schule bieten die Arbeiterkammer Wien und Aufstehn.at einen Workshop für Schulklassen an, der darauf abzielt, Jugendliche für das Thema Hass im Netz zu sensibilisieren und Handlungskompetenzen zu vermitteln. Gemeinsam werden Strategien und Möglichkeiten erarbeitet: Was ist Hass im Netz? Wie reagiere ich auf Hasspostings? Die Diskussion und Auseinandersetzung mit Jugendlichen soll aber nicht bei Hass im Netz enden. Daher geht der Workshop mit den Schulklassen noch weiter und entwickelt Strategien wie Jugendliche das Netz für sich nutzen können. Wie zeige ich digitale Zivilcourage? Und wie kann ich das Internet nutzen, um mich gemeinsam mit anderen für ein positives Miteinander einzusetzen? Weitere Infos auf www.arbeitsweltundschule.at.

  • Themen, die die Welt bewegen, stehen im Zentrum der Workshops vom Workshopzentrum Di@log der Arbeiterkammer Oberösterreich: So wird auch zu Fragen rund um Medien und Konsum gemeinsam geforscht, nachgedacht und diskutiert. Schüler/innen, von der 7. bis zur 13. Schulstufe, sind eingeladen in den kostenlosen Workshops #digitaleCourage und #DataRun, die Zukunft engagiert mitzugestalten. Weitere Infos auf ooe.arbeiterkammer.at/dialog.

  • Die Familienberatung der Lebenshilfe Salzburg plant anlässlich des Safer Internet Days 2018 einen Beitrag zum Thema "Sicher im Internet" in leichter Sprache für die Homepage der Lebenshilfe Salzburg.

  • Das InfoEck - Jugendinfo Tirol bietet den ganzen Februar kostenlos den Workshop "AppCheck" für alle Schulen und Einrichtungen in Tirol an. Weitere Infos dazu hier.

 

Kostenlose Broschüren und Materialien nutzen!
Zahlreiche Broschüren und Unterrichtsmaterialien rund um Safer Internet-Themen finden Sie im Saferinternet.at-Broschürenservice:

  • Für die Volksschule: Flyer „Internet – aber sicher!“ (pdf, 370 KB) für Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren – jetzt kostenlos downloaden oder bestellen.
  • Nutzen Sie unsere PowerPoint-Präsentationsfolien für Ihr eigenes Safer Internet-Projekt! Vorlagen stehen für Schüler/innen, Lehrende und Eltern kostenlos zum Download zur Verfügung (Volksschule und Sekundarstufe I).


Weiterführende Links: