News

News

Neue Funktion bei WhatsApp: Status-Update

24.02.2017

WhatsApp wird mit seiner neuen Funktion „Status-Update“ immer mehr zu einem Sozialen Netzwerk: Neu können – ähnlich wie in Snapchat – persönliche Momente in Foto- und Video-Form aufgenommen werden, welche nach 24h wieder verschwinden. Wir haben zusammengefasst, wie das genau funktioniert und worauf Nutzer/innen achten sollten.

WhatsApp Status:„Instagram Stories“ für den Messenger. Bild: Handy von pixabay, lizenziert unter CC0 Public Domain, Screenshots von WhatsApp

Bisher konnte man mit der Messenger-App vor allem Nachrichten, Bilder und Videos an einzelne Personen oder auch an Gruppen schicken. Neu können die Nutzer mit  „Status“ auf einfache Weise auch Momente mit allen Kontakten teilen – nicht nur mit einzelnen Personen oder Gruppen. Sobald die Nutzer/innen den neuen Status-Tab öffnen, sehen sie Updates von Freunden und Familie, die auch WhatsApp verwenden. Die Nutzer/innen können privat auf die Updates von Freunden reagieren und auch entscheiden, wer genau sehen kann, was sie teilen.

Die neuen Funktionen von WhatsApp Status

Heute wurde die neue Funktion auch in Österreich ausgerollt. Wer sie noch nicht besitzt: Am besten die App neu starten. Danach findet man statt des Kontakte-Reiters neu den Reiter „Status“. Wie die Chat-Funktion von WhatsApp besitzt auch Status eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Das neue Feature sieht den Instagram Stories sehr ähnlich:

  • Status-Updates werden im neuen „Status“ Tab innerhalb von WhatsApp angezeigt.
  • Ein Status-Update kann aus einem Foto, Video oder einem animierten GIF bestehen und füllt den ganzen Bildschirm.
  • Status-Updates können über Filter, Stifte und Sticker personalisiert werden.
  • Einzelne Status-Updates werden aneinander gehängt, woraus sich dann eine chronologische Geschichte ergibt (=Story bei Instagram).
  • Die Bilder und Geschichten werden nach 24 Stunden automatisch gelöscht.
  • Die Status-Updates können für alle Kontakte oder auch nur für einzelne Kontakte veröffentlicht oder auch spezifisch an Kontakte geschickt werden.
  • Status-Updates können von den eigenen Kontakten kommentiert werden. Diese Kommentare sind allerdings nur im persönlichen Chat sichtbar.
  • Wer ein Status-Update erstellt, sieht, wer den Status schon angesehen hat.

Wie erstelle ich einen WhatsApp Status und wer kann ihn sehen?

Die erste Statusmeldung: Auf den neuen Status-Reiter, der prominent mittig (Android) oder links (iPhone) platziert ist, tippen und mit dem Kamera-Symbol ein Foto oder Video aufnehmen. Schon öffnet sich die Kamera-App mitsamt einer Foto-Leiste aus der Bildergalerie. Danach kann das Bild/Video mit diversen bekannten Werkzeugen wie Emojis, Schriften oder auch Pfeilen verschönert werden bevor es gepostet oder versendet wird.

Tipps zum neuen WhatsApp Status:

  • Datenschutz-Einstellungen wählen. Hier kann festgelegt werden, ob Status-Updates mit allen Kontakten, nur einem Teil der Kontakte oder mit ausgewählten Personen geteilt werden sollen. Nutzer/innen sollten sich daher gut überlegen, mit wem sie welche Status Updates teilen möchten. WhatsApp macht darauf aufmerksam, dass die Änderung der Datenschutz-Einstellungen keinen Einfluss auf bereits verschickte Meldungen hat.
  • Stumm schalten. Falls ein Kontakt zu viel postet oder kein Interesse an den Beiträgen besteht, können einzelne Personen stumm geschalten werden. 
  • Screenshots sind trotzdem möglich. Auch wenn die Status-Updates nach 24h verschwinden besteht die Möglichkeit, dass andere Nutzer/innen Screenshots von Ihren Bildern gemacht haben und diese weiterschicken. Deshalb sollten auch hier nur Bilder gewählt werden, welche in Zukunft weder peinlich noch nachteilig sein könnten.
  • Statusmeldungen zurückholen. Falls eine Statusmeldung zurückgeholt werden soll, weil sie beispielsweise Kontakte erreicht hat, die sie besser nicht sehen sollten – kein Problem: Sie können einzeln gelöscht werden. Dazu den Overflow-Button von „Mein Status“ antippen und das Element eine Weile gedrückt halten. Jetzt wird ein Mülleimer-Symbol eingeblendet, mit dem das Bild/Video entfernt werden kann.
  • Sehen wer mein Status angeschaut hat. Beim Klick auf den eigenen Status erscheint unten ein Augensymbol, welches anzeigt wer alles meinen Status schon gesehen hat.

 

Schritt-für-Schritt-Erklärung der neuen WhatsApp-Funktion: 

 

Weiterführende Links: