News

News

Neues kahoot-Quiz: Cyber-Mobbing, Privatsphäre & Co. als Emoji-Storys

26.05.2017

Dass sich Kinder und Jugendliche heute in Sozialen Netzwerken, Messengern und E-Mails hauptsächlich mit Emoticons verständigen, welche ihre Gedanken und Gefühlslagen ausdrücken, ist nichts Neues. Aus diesem Grund haben wir die wichtigsten Saferinternet.at-Themen in Emoji-Storys verpackt, welche nun auch als kahoot-Quiz erraten werden können.

Neu als interaktives kahoot-Quiz oder als Powerpoint-Präsentation: Die Emoji-Storys von Saferinternet.at. Bild: Saferinternet.at

Emoticons sind in der Online-Kommunikation über Smartphones und Tablets so wichtig geworden, weil sie im Virtuellen das ersetzen können, was in einem Gespräch unter vier Augen per Gestik und Mimik, per Lachen oder mit einem ernsten Gesicht geschieht. Denn bei einer Unterhaltung spricht man nicht nur, sondern teilt sich auch emotional über den Gesichtsausdruck und über Bewegungen mit.

Neu auch für den Unterricht

Aus diesem Grund haben wir vor einigen Monaten mit Emoji-Storys für den Saferinternet.at-Instagram Account begonnen. Inzwischen sind es so viele geworden, dass wir sie nun gesammelt als interaktives kahoot-Quiz, Powerpoint-Präsentation und als Begleitmaterial als PDF-Dokument zur Verfügung stellen:
 

In den USA erfunden

Erfunden hat sie ursprünglich ein amerikanischer Professor für Informatik im Jahre 1982. Er bemerkte, dass es in Diskussionen im Internet oftmals zu Missverständnissen kommt, weil unklar ist, ob in einem Text etwas ironisch oder ernst gemeint ist. Scott Fahlmann machte deshalb den Vorschlag, witzig gemeinte Beiträge mit einem grinsenden Gesicht zu markieren, eben dem :-), und führte für die weniger humorvollen Beiträge das Gegenstück :-( ein. In unseren Storys bedienen wir uns aber der ganzen Bandbreite an Emojis, damit ihr richtig was zum Rätseln habt!

 

 Weiterführende Links: