Presse

News

Neuer Elternratgeber „Handy & Smartphone sicher nutzen!“

22.10.2012

Der Smartphone-Boom stellt Eltern häufig vor erzieherische Herausforderungen. Neben den vielen Vorteilen, die das Handy unverzichtbar gemacht haben, gibt es auch Risiken mit denen Kinder und Jugendliche umgehen lernen müssen. Die Initiative Handywissen.at präsentiert deshalb den neuen Elternratgeber „Handy & Smartphone sicher nutzen!“, der mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend (BMWFJ) erstellt wurde. Der Ratgeber ist ab sofort kostenlos erhältlich.

Foto: Cover "Elternratgeber „Handy & Smartphone sicher nutzen!“ (jpg, 1,1 MB)

Wien, 22. Oktober 2012
– Jedem dritten Kind in der Altersgruppe der 6- bis 10-Jährigen steht laut der Kinder-Medien-Studie 2012 der Education Group bereits ein eigenes Handy zur Verfügung. Für immer mehr Kinder und Jugendliche sind Facebook, Internetsurfen, Apps und Computerspielen am Handy mittlerweile selbstverständlich. Das besondere an den mobilen Geräten: Das Handy muss in der Regel mit niemand geteilt werden und ist immer mit dabei. Für viele Jugendliche ist daher das Handy das wichtigste Medium von allen, noch vor Computer und Fernseher.

Neue Herausforderung für Eltern im Smartphone-Zeitalter
Eltern sind vermehrt gefordert ihre Kinder beim sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit Smartphone & Co zu unterstützen. Kosten durch Mehrwertdienste und Apps, Cyber-Mobbing, Gewalt- & Pornovideos und „dauerndes Herumspielen“ sind Beispiele für Probleme aus der Praxis.

Die „Handy-Erziehung“ ist im Alltag nicht immer einfach, deshalb hat die Initiative Handywissen.at einen neuen Elternratgeber herausgebracht. Die Broschüre „Handy & Smartphone sicher nutzen!“ unterstützt mit praktischen Tipps und wertvollen Informationen rund um Smartphone-Fallen für Kinder. Besonders ausführlich werden die Themen Handykosten und Apps behandelt. Aber auch die Privatsphäre der Jugendlichen, das Recht am eigenen Bild, Belästigungen und ungeeignete Inhalte werden in dem Ratgeber von Handywissen.at thematisiert.

Regeln helfen bei der Handyerziehung
Die wichtigsten Tipps für Eltern sind Vorbildfunktion wahrnehmen, für die Handynutzung der Kinder Interesse zeigen, über Risiken aufklären sowie klare Regeln vereinbaren und auf deren Einhaltung achten. Regeln können folgende Fragen betreffen: Wann sind handyfreie Zeiten? Wer zahlt die Handyrechnung? Was passiert, wenn ein vereinbartes Kosten-Limit nicht eingehalten wird? Wer kommt für die Kosten von Apps und In-App-Einkäufen auf? Was ist bei der Verbreitung von Handyfotos zu beachten? Alle Eltern die schon einmal Antworten auf diese Fragen gesucht haben, können die Informationen aus dem Ratgeber „Handy und Smartphone sicher nutzen!“ beziehen.

Download-Hinweise:

  • Der Elternratgeber „Handy & Smartphone sicher nutzen!“ kann ab sofort kostenlos unter www.handywissen.at/downloads bestellt oder heruntergeladen werden.
  • Weitere Unterlagen zur sicheren Handynutzung finden sich ebenfalls auf www.handywissen.at
  • Ebenfalls kann der Ratgeber auch telefonisch bei der Medien-Jugend-Info des BMWFJ unter der kostenlosen Hotline 0800-240 266 bestellt werden. (Montag bis Freitag von 9:00 bis 15:00 Uhr)

Über Handywissen.at:
Handywissen.at, eine Initiative von Saferinternet.at, informiert Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrende über die sichere und verantwortungsvolle Handynutzung im Auftrag von EU-Kommission und öffentlicher Hand. Die Initiative wird vom ACR-Mitglied Österreichisches Institut für angewandte Telekommunikation (ÖIAT) koordiniert und in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend, dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, der EU-Kommission (GD Connect), A1 und NGOs umgesetzt. Umfassende Informationen rund um die sichere Handynutzung finden Sie unter www.handywissen.at.

Kontakt für Presseanfragen:
Mag. Bernhard Jungwirth, M.Ed.
Projektkoordinator Handywissen.at
Tel.: +43 (0) 1-595 21 12
Fax.: +43 (0) 1-595 21 12-99
E-Mail: jungwirth@oiat.at
Web: www.handywissen.at