Inhalt (Accesskey 0) Hauptnavigation (Accesskey 1)

Was bedeuten die PEGI- und USK-Kennzeichen?

Weitere Infos zu: Digitale Spiele

PEGI & USK sind jeweils Abkürzungen, welche eine empfohlene Altersfreigabe für Computer-, Konsolen- und Onlinespiele kennzeichnen. Sie geben Auskunft darüber, ob ein Spiel aus Jugendschutzsicht unbedenklich ist und (vor allem PEGI) welche Arten von problematischen Inhalten im Spiel vorkommen.

    Ob ein Spiel an Jugendliche verkauft werden darf und welcher Kennzeichnung dabei ausschlaggebend ist, ist in jedem Bundesland unterschiedlich geregelt. Seit 2010 gilt in Wien: Computer- und Konsolenspiele müssen mit einem PEGI-Kennzeichen versehen werden. In der Regel werden sich jedoch PEGI & USK Kennzeichnungen auf dem Spiel befinden und wie in Kärnten (seit 2011) wird danach wohl diese gelten, welche das höhere Alter vorsieht.

      Das europaweite Kennzeichnungssystem PEGI  (Pan European Game Information) informiert Sie,

      PEGI

      • Hier handelt es sich um ein Alterseinstufungssystem für Computer und Konsolenspiele sowie Apps.
      • Europaweit einheitlich und seit 2010 in Wien verpflichtend
      • Entscheidungshilfe für Eltern beim Kauf oder Download von Spielen

      PEGI-Alterssymbole

      PEGI-Inhaltssymbole

      PEGI Online

      Online-Spiele, deren Anbieter sich verpflichtet haben, ein Mindestmaß an Schutz für Minderjährige einzuhalten, erkennen Sie am PEGI Online -Symbol.

      USK

      • Altersfreigabe für Computer, Konsolen- und Onlinespiele zusätzlich zu PEGI
      • Keine Rechtsverbindlichkeit in Österreich
      • Trotzdem Auswirkungen auf den Verkauf und die Zurverfügungstellung von Spielen in Österreich.

      USK steht für „Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle“ und ist ein deutscher Verein, der Computer- und Konsolenspiele prüft und Altersfreigaben empfiehlt. Diese werden danach schlussendlich von staatlichen Vertreter/innen festgelegt. USK umfasst fünf Altersstufen (0,6,12,16, und 18).

      USK-Alterskennzeichen