Inhalt (Accesskey 0) Hauptnavigation (Accesskey 1)

Welche Faktenchecker gibt es?

Weitere Infos zu: Informationskompetenz

Faktenchecker sind Organisationen oder Initiativen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Fake-News aufzudecken und mit Fakten richtigzustellen. Ein Team aus unabhängigen Journalist:innen prüft fragwürdige Nachrichten, Bilder, Websites oder Videos auf ihren Wahrheitsgehalt und zeigt auf, welche Aussagen oder Informationen falsch oder aus dem Kontext gerissen sind. Wir geben eine Übersicht über unterschiedliche Faktenchecker: 

  • Mimikama
    Wer checkt die Fakten: ehrenamtliche Mitarbeiter:innen in Kooperation mit Facebook, Polizeidienststellen sowie dem Bundes- und Landeskriminalamt
    Finanzierung: durch Werbung und Spenden von Internetnutzer:innen
  • APA-Faktencheck
    Wer checkt die Fakten: Journalist:innen der APA (Austria Presse Agentur)
    Finanzierung: durch unternehmerische Tätigkeit der APA als Nachrichtenagentur und Informationsdienstleistung
  • dpa-Faktencheck
    Wer checkt die Fakten: Journalist:innen der dpa (Deutsche Presse-Agentur)
    Finanzierung: durch unternehmerische Tätigkeit der dpa als Nachrichtenagentur und Informationsdienstleistung
  • Correctiv
    Wer checkt die Fakten: Journalist:innen
    Finanzierung: durch Spenden, Finanzierungen von Stiftungen und Institutionen und Einnahmen aus wirtschaftlichen Aktivitäten (z. B. Workshops oder Buchverkäufe)
  • ARD-Faktenfinder
    Wer checkt die Fakten: Journalist:innen der Tagesschau
    Finanzierung: durch Rundfunkbeiträge
  • Faktenfuchs (BR 24)
    Wer checkt die Fakten: Journalist:innen des Bayerischen Rundfunks
    Finanzierung: durch Rundfunkbeiträge
  • Volksverpetzer
    Wer checkt die Fakten: angestellte sowie ehrenamtliche Mitglieder
    Finanzierung: durch Spenden und Einnahmen aus wirtschaftlichen Aktivitäten (Verkauf von Shirts, Tassen etc.)
  • AFP Österreich
    Wer checkt die Fakten: Journalist:innen der internationalen Nachrichtenagentur Agence France-Presse (AFP)
    Finanzierung: sowohl kommerziell (etwa zwei Drittel), als auch über eine Subvention der französischen Regierung zur Unterstützung von unabhängigem Journalismus von öffentlichem Interesse
  • Faktencheck von österreichischen Medien
    Auch österreichische Medien wie Profil oder Kurier bieten Faktenchecks an.

Fremdsprachige Faktenchecker

Hier finden Sie eine Übersicht fremdsprachiger Faktenchecker!

Wie Sie Meldungen schneller überprüfen können

Meldungen mithilfe eines Faktencheckers zu überprüfen ist meist zeitaufwändig, da es keine Tools zum Hochladen und automatischen Überprüfen von Meldungen gibt. Um Inhalte auf ihre Richtigkeit überprüfen, müssen Sie auf den Faktenchecker-Seiten schauen, ob bereits etwas dazu veröffentlicht wurde. So geht’s schneller:

  1. Geben Sie in Ihre Suchmaschine den Namen eines Faktencheckers ein.

  2. Setzen Sie einen Doppelpunkt.

  3. Nach dem Doppelpunkt schreiben Sie Schlagwörter aus der zu überprüfenden Meldung.

  4. Sie erhalten nun alle Beiträge der jeweiligen Faktenchecker-Website, die die gewählten Schlagwörter beinhalten.

  5. Wiederholen Sie diesen Vorgang bei Bedarf mit anderen Faktencheckern und Schlagwörtern.

Auch Faktenchecker können Fehler machen! Überprüfen Sie Onlinequellen daher auch selbst und beachten Sie, dass sich auch Bilder und Videos manipulieren lassen.