Inhalt (Accesskey 0) Hauptnavigation (Accesskey 1)

Wie kann ich aus meiner Filterblase ausbrechen?

Weitere Infos zu: Informationskompetenz

​Viele Seiten im Internet setzen heutzutage sogenannte Algorithmen ein, welche im Hintergrund entscheiden, welche Informationen für bestimmte Nutzer:innen eingeblendet werden oder eben auch nicht. Das bezeichnet man als Filterblase.

Die meisten Nutzer:innen befinden sich in einer Filterblase, manchmal ist sie schwächer, manchmal ist sie stärker. Jedoch ist es übertrieben zu sagen, dass diese gänzlich abgeschottet sind von gewissen Informationen. Dadurch, dass nach wie vor viele News-Seiten mit Hilfe eines Direkt-Links angesurft werden, können automatisierte Filter von Sozialen Netzwerke oder Suchmaschinen ein Stück weit umgangen werden.

Tipps, um aus der Filterblase auszubrechen

  • Anderen Inhalten/Personen folgen. Gerade in Sozialen Netzwerken ist es wichtig, auch Inhalten und Personen zu folgen/zu liken, mit denen man sich sonst eher nicht beschäftigt. Das können politische Parteien sein, die man nicht wählen würde oder aber auch Personen, deren Meinung man nicht unbedingt teilt.
  • Tools oder alternative Suchmaschinen nutzen. Die Nutzung von alternativen Suchmaschinen wie Duckduckgo ermöglichen es ganz ohne Personalisierung, Informationen im Internet zu suchen. Alternativ lassen sich auch Add-ons wie Ghostery (auch als App verfügbar) installieren, welche das Tracking durch Facebook oder Google stark einschränken.
  • Quellen- und Medienkritik. Die Informationen, welche in den eigenen Sozialen Netzwerken dargestellt werden, sollten regelmäßig überprüft und hinterfragt werden. Gerade bei hoch emotionalen Themen ist man schnell verleitet, auch sogenannten Fake-News zu glauben.
  • Andere (analoge) Medien nutzen. Nicht alleine auf digitale Informationen vertrauen. Andere Medien wie Print, TV oder Radio ermöglichen es, einen anderen Blick auf gewisse Dinge zu werfen und sich damit auseinanderzusetzen.