Inhalt (Accesskey 0) Hauptnavigation (Accesskey 1)

Was bedeutet Informationskompetenz?

Weitere Infos zu: Informationskompetenz

Unter dem Begriff Informationskompetenz versteht man die Fähigkeit, Informationen aus einer Vielzahl von (Online-)Quellen auswählen, bewerten und weiterverarbeiten zu können. Informationskompetenz ist zu einem wichtigen Schlüsselfaktor des digitalen Zeitalters geworden und ausschlaggebend für das selbstbestimmte Leben jedes Einzelnen bzw. jeder Einzelnen, aber auch für das Funktionieren einer demokratischen Gesellschaft.

Das Internet hält ein schier unüberschaubares Angebot an Informationen bereit – der kritische und kompetente Umgangdamit will gelernt sein.

Bereiche der Informationskompetenz

Finden von Informationen im Internet

Kompetente Internetnutzer/innen sind in der Lage, geeignete Quellen für ihre Online-Suche zu finden. Welche Quellen geeignet sind, hängt von der Art der Information und dem späteren Verwendungszweck ab. So müssen etwa für eine wissenschaftliche oder schulische Arbeit andere Quellen herangezogen werden als für die simple Suche nach einem geöffneten Lokal in der Nähe.

Bewerten von Informationen im Internet

Die Art der Information ist auch ausschlaggebend für den Zeitaufwand, der für die Informationssuche betrieben werden muss. Für die Suche nach dem Lokal reicht in der Regel ein kurzer Blick auf die Website oder den Suchmaschinen-Eintrag, während für die wissenschaftliche bzw. schulische Arbeit eine umfangreichere Recherche mit Quellenvergleichen notwendig ist. Überprüfen Sie Ihre Quellen, vor allem Bilder lassen sich leicht verfremden.

Verarbeiten/Nutzen von Informationen aus dem Internet

Nachdem die benötigten Informationen im Internet gefunden wurden, können kompetente Nutzer/innen diese auf angemessene Art und Weise weiterverarbeiten und für ihre Zwecke nutzen. Dazu zählt beispielsweise, gefundene Quellen korrekt zu zitieren, aber auch die eigene Reaktion auf die gefundenen Informationen gut abzuwägen. Wer etwa in Sozialen Netzwerken auf Inhalte stößt, die aufregen und wütend machen, hat immer auch die Option, den Inhalt nicht unbedarft weiterzuteilen. Damit lässt sich die Verbreitung von Falschmeldungen eindämmen.